Home | Impressum | Links

Fertigteich oder Folienteich?

 

Miniteich anlegen

Chronik Wasserpflanzen

Chronik Amphibien

Chronik Insekten

Teichfolie vs. Fertigteich

Folienteich reinigen

Teich bepflanzen

Teichfische

Teichfilter

Springbrunnen

Home: Der Gartenteich


Folienteich - die Kür im Teichbau

Obwohl bei unserem ersten Teichbau Projekt die Entscheidung zugunsten einer Teichschale ausfiel, stand dennoch vorab die grundsätzliche Frage an: Teichfolie oder Fertigteich? Eine Entscheidung, die jeder treffen muß, der mit einem Gartenteich liebäugelt. Diese Überlegungen sollen hier nicht fehlen.

Folienteich

Grosszügig und in der Form individuell: Gartenteich mit Teichfolie


Tags: Fertigteich Teichfolie kaufen Teichpflanzen Teichbau Stichling Fische Teichfilteranlagen Gartenteich bauen Algen im Teich Gartenteich reinigen Frösche Teichreinigung Kröten Libellen Teichfolie berechnen Molche Teichbecken Teichpflanzen einsetzen Gartenteichgestaltung

Was spricht für die Teichfolie?

Für beide Konzepte gibt es stichhaltige Argumente. Was sich mit einer Teichfolie alles realisieren lässt ist, zeigt obiges Foto: Diese Wasserlandschaft (knapp 40 qm) eines befreundeten Gartenteich Besitzers ist ein richtiger kleiner Weiher, in der Form individuell angepasst an persönliche Vorlieben und spezielle Gegebenheiten im Garten. Der Folienteich gilt somit zurecht als die Kür im Teichbau. Ob Form, Grösse oder Gestaltung - beim Bauen gibt es praktisch keine Grenzen. Insbesondere Uferzonen, also der Übergang von Sumpf bzw. Flachwasserzone in die Tiefwasser Zone, kann man schön abgeflacht gestalten. Einen Folienteich anlegen ist zwar etwas arbeitsintensiver (Stichworte: Grube gestalten, Vorbereitung des Untergrundes mit Vlies, Kapillarsperre, ggflls. Teichfolie schweissen oder verkleben); ist aber für ambitionierte Liebhaber von Wasserlandschaften die erste Wahl. Vor allem, da es auch Anbieter gibt, die Folien in jeder Größe liefern, so dass man gar nicht selber die Teichfolie kleben muß. Derart "vorgefaltet" muss man hier nur noch die Teichfolie verlegen.

Bequem online shoppen, bequem anliefern lassen

Auch bei Teichfolien hat Amazon ein enorm großes Angebot! Ob bestimmte Fertiggrößen, ob mit oder ohne Vlies zu festen Quadratmeterpreisen - einfach mal stöbern! Dazu viel Literatur zum Thema Folienteich anlegen.


Die richtige Form der Teichgrube…

…ist beim Folienteich weitaus wichtiger als bei einer Teichschale. Die Grube sollte also gut vorbereitet sein. Idealweise sanft abfallend, so dass die Folie sowohl über Wasser als auch unter Wasser stets bedeckt werden kann - entweder mit Teichpflanzen, oder mit Kies und Teicherde. Ansonsten wird auf Dauer alles in die tieferen Regionen nach unten abrutschen. Resultat: Eine blanke Teichfolie.
Treppenförmig ausgehobene Teichgruben sind auch gut, da hier Pflanzzonen geschaffen werden; gleichwohl entbindet dies nicht von der Aufgabe, das Ufer über dem Wasserspiegel ansprechend zu gestalten. Schließlich ist das der Bereich, der sichtbar ist und als erstes ins Auge fällt. Dabei gilt es zu beachten, dass ein Wasserstand sich ja laufend ändert. Eine sichtbare Plastikfolie als Uferrand ist nicht nur häßlich, sondern auch anfällig für Witterungseinflüsse. Eine kaputte Teichfolie reparieren zu müssen ist schwierig. Hier punkten Fertigteiche aus GFK (Glasfaser verstärkter Kunststoff), die sind praktisch unkaputtbar.


Problembereich Ufer

Auch beim Folienteich kann der Uferrand problematisch sein. Zwar bietet der Zubehör einiges an, um den Uferrand von Teichfolien zu kaschieren, wie z.B. Matten, ausgeführt als Pflanzmatten, oder als Steinfolie mit Kies-Imitat. Doch auch wenn die Fixierung gut ist: Eine Ufermatte bleibt bestenfalls eine Korrekturmaßnahme.

Notdürftig kaschiertes Teichufer: Ufermatte mit Kiesimitat

Ufermatte

Gartenteich anlegen - aber richtig

Jedes zu steil aus dem Wasser ragendes Ufer ist problematisch. Wer einen Folienteich planen will, sollte problematische Uferpartien erst gar nicht entstehen lassen. Zu was falsch angelegte Teichufer führen können, ist hier beschrieben, als wir genau diesen Teich im September 2013 einer umfangreicheren "Reinigungs- und Renovierungsaktion" unterzogen haben: Gartenteich säubern.

Das Material

Teichfolien bestehen überwiegend aus PVC (Polyvinylchlorid), PE (Polyethylen) oder EPDM (eine Art synthetischer Kautschuk), wobei PVC am weitesten verbreitet sein dürfte. PE Folien sind umweltfreundlicher, aber schwerer zu kleben (Heißluft). Teichfolie gibt es ab 0,5 mm Stärke. Und generell gilt: Je grösser der Teich (eigentlich: je tiefer....), desto dicker darf es sein.

Teichfolie: Meterware von der Rolle oder auf Mass geliefert

Teichfolie

Teichfolie berechnen

Neben der Frage nach dem Material ist auch die Frage der Größe wichtig, bevor man die Teichfolie kaufen geht. Hier die Formel:
Länge der Folie = Länge Teich + Teichtiefe x 2 + 70 cm Rand
Breite der Folie: = Breite Teich + Teichtiefe x 2 + 70 cm Rand
Daraus ergibt sich die Gesamtgröße der Folie in Länge und Breite. Wer sicher gehen will, kalkuliert beim Teichfolie berechnen für den Rand ein paar Zentimeter mehr. Lieber abschneiden als hinterher ein Stück Teichfolie verkleben zu müssen!

Alternativen… - und unsere Entscheidung

Neben dem Teichbau mittels Teichfolie gibt es auch noch "exotischere" Alternativen, wie ein Teich aus Lehm, oder ein Beton Teich.
Dennoch hatten wir uns bei unserem ersten Teichbau Projekt für ein einfaches Teichbecken entschieden. Warum? Diese kann man schnell und unkompliziert einbauen, und ausserdem ist die Angelegenheit günstig, da die üblichen Fertigteich Becken relativ klein sind. Man kommt daher erst gar nicht in Versuchung, "groß" (und somit "teuer") zu denken! Gut also für Einsteiger, die sich dem Thema Gartenteich erstmal annähern wollen, ohne gleich mit einem Bagger den halben Garten umpflügen zu müssen. Und da war ja noch der Reiz, dies trotzdem als naturnahes Biotop zu gestalten. Auch Teichschalen gibts es aus PE, vor allem bei kleineren Becken. Bei grösseren Fertigteichen ist GFK die Wahl. Die sind zwar teurer, dafür sind diese Schalen aber sehr stabil und haltbar.